Bin ich schwanger?

Die Schwangerschaft, oft ein freudiges Ereignis, aber oft auch Grund zur Sorge

Die Frage „bin ich schwanger?“ kann für eine Frau viele Bedeutungen haben. Die Antwort darauf kann sowohl bei einem Ja als auch bei einem Nein für die betreffende Frau positiv wie negativ sein. Es kommt immer auf die persönliche Situation an, ob sich eine Frau über eine Schwangerschaft freut oder ob gar das genaue Gegenteil der Fall ist.

Ein Baby als lang ersehnter Wunsch

Die Frage „bin ich schwanger?“ kann bei einer Frau, die sich schon sehr lange ein Kind wünscht, große Hoffnungen wecken, wenn ein bestimmtes Körpergefühl die Vermutung wach werden lässt, dass es sich dieses Mal wirklich um eine Schwangerschaft handelt. Um Gewissheit zu bekommen, hilft ein Schnelltest aus der Apotheke und bei einem positiven Ergebnis der rasche Weg zum Frauenarzt.

Die Natur findet immer einen Weg

Nicht immer allerdings bedeutet die Frage „bin ich schwanger?“ auch, dass eine Frau sich ein Kind gewünscht hat. Vielleicht ist die Partnerschaft nicht gesichert oder eine gerade begonnene Ausbildung hat den Wunsch nach einem Baby noch gar nicht aufkommen lassen. Aber plötzlich bleibt die Regelblutung aus und Schwindelgefühle oder gar Übelkeit lassen an eine Schwangerschaft denken. Für eine Frau kann das bedeuten, alle Pläne spontan über den Haufen werfen zu müssen und von nun an erst einmal für dieses Kind da zu sein. Aber spätestens, wenn eine Frau ihr Baby im Arm hält, spielt es keine Rolle mehr, ob der Vater da ist oder nicht, die Berufspläne daran gescheitert sind, denn ein neues Leben hat nun einmal Vorrang, wenn die Natur es so gewollt hat.