Ein guter Einstieg

Bei Malen nach Zahlen malt man eine Vorlage aus, die aus vielen einzelnen Flächen besteht. Diese Flächen sind auf einen leinenstrukturierten Karton gedruckt, der sich nicht mit den meist wasserlöslichen Farben vollsaugt. Die Flächen sind farblos und mit Zahlen gekennzeichnet. Die beiliegenden Farbtuben sind ebenfalls mit Zahlen gekennzeichnet an denen man erkennt, für welche Flächen sie verwendet werden sollen. Besonders bei Hobbykünstlern ist Malen nach Zahlen eine beliebte Methode, um in die Malerei einzusteigen, da sie keine Vorkenntnisse und nicht viel Übung erfordert. Natürlich ist der Schwierigkeitsgrad der Motive unterschiedlich. Das bedeutet, dass der Künstler sich immer weiter steigern und sich an immer schwierigeren Motiven versuchen kann. Für gewöhnlich kauft man eine Komplettpackung, die nicht nur die Vorlage und die passenden Farbtuben enthält, sondern auch einen geeigneten Pinsel und eine Anleitung. Meistens werden entweder wasserbasierte Acrylfarben verwendet, da sie keine Geruchsbelästigung verursachen. Aber auch Ölfarben eignen sich für diesen Zweck.