Kinderfreundliche Webpräsenzen

Das Internet entwickelt sich immer weiter zu einem unverzichtbaren Bestandteil unseres alltäglichen Lebens. Neben den zahlreichen Vorteilen birgt das World Wide Web aber auch eine Menge Gefahren.

Besonders was Kinder und Teenager betrifft, ist das Internet einfach nicht sicher genug. Oft stößt man unerwartet auf nicht jugendfreien oder gar pornografischen Inhalt. Viele Seiten versuchen sich auch darin, den Nutzern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Besonders die jüngeren User sind durch ihre geringe Erfahrung und dem daraus resultierenden eingeschränkten Urteilsvermögen sehr stark gefährdet, in solche teuren Fallen zu tappen.

Die Betreiber der beliebten Internetseiten sollten in Zukunft darauf achten, wen sie auf ihren Webpages Werbung betreiben lassen und wem sie das trotz hoher Gagen verbieten sollten. Ziel eines jeden anerkannten Unternehmens und der unzählbar vielen Homepagebetreiber sollte es sein, eine kinderfreundliche Webpräsenz zu erschaffen.
Würden mehr Betreiber darauf achten, wen sie auf ihren Seiten werben lassen, hätte das Vorteile für die Kunden und die Unternehmer. Verspricht der Seitenbetreiber Sicherheit und einwandfreien Inhalt, so steigert sich dadurch nahezu automatisch seine Reputation und die Anzahl der Views auf seiner Internetpräsenz.

Einige Webpages gehen bereits mit positivem Beispiel voran, es bleibt nur zu hoffen, dass noch viele andere Betreiber auf diesen Zug aufspringen, um unseren Jüngsten ein gefahrloses Surfen im Netz zu ermöglichen.